ursache.at

29. Mai

Letztes Update:14:49:43

HOME > Buddhismus

Buddhismus

Kolumne von Georg Weidinger

Der Shen

ursache und wirkung Weidinger ShenShen ist der Geist des Herzens. Er lebt dort und fühlt sich dann wohl, wenn viel Blut im Herzen ist. Das Blut produziert die Milz, unser Verdauungsorgan. Und wenn die Milz richtig gut produziert, gibt es viel Blut im Körper und alle Organe fühlen sich wohl, und alle Geister, die in den Organen leben, fühlen sich auch wohl. Wie in einer vollen Badewanne suhlen sie sich in dem warmen Blut und würden nicht im Traum daran denken, sich unwohl zu fühlen. Ebenso geht es unserem Shen. Shen kann man auch als ‚Lebensfreude', als ‚Sinn des Lebens', als ‚das, worum es eigentlich geht' übersetzen.

Fleur Sakura Wöss versucht bewusst zu essen

Essen als Meditationsübung

UW85SPIR-Essen als Meditationsuebung„Was hat das Essgeschirr hinter meiner Meditationsmatte zu suchen?“, dachte ich, als ich das erste Mal das blaue Päckchen an meinem Meditationsplatz sah. Ich wunderte mich und schloss daraus, dass wir im Meditationsraum essen würden. Doch nein, es kam anders. Um die Mittagszeit hörte ich plötzlich Gongschläge aus der Küche, und mit diesem Signal standen wir auf, nahmen unser Schalenpäckchen und gingen damit schweigend in den Essraum.

Vom Suchen und Finden der Freude

christian höller buddhismus glückEs ist im Grunde genommen ganz einfach: Das Glück liegt in uns selbst, wir müssen nur unsere Achtsamkeit schulen. Die Lehre des Buddha zeigt uns, wie es geht.

Buddhismus, Meditation und Achtsamkeit werden in der Arbeitswelt immer beliebter um dem Alltag zu entfliehen

Buddhisness

UW82SP-Buddhisness

Buddhismus und Achtsamkeit – ein neuer Trend in der Geschäftswelt! Doch ab wann wird eine Idee zum Trend und warum sind Meditation und Achtsamkeit bei Managern plötzlich so beliebt?

Auf die Absicht kommt es an

Auf die Absicht kommt es an tineke osterlohWenn wir wütend sind, sind wir auch immer verantwortlich, wie wir mit diesen glühenden Kohlen umgehen. Ein feindseliger emotionaler Zustand kann unser empathisches Mitempfinden regelrecht lähmen und viel Schaden anrichten.

Seite 1 von 19