ursache.at

31. Oktober

Letztes Update:10:46:50

Alles, was ein Mann braucht

Eier

Eier_alles_was_ein_mannGleich vorweg: ein Schmunzelbuch und eine Menge richtige Sachen drin – für einen Mann. Also lesenswert!

Aber ein paar Anmerkungen möchte ich machen. Die Autoren Keck & Keck schreiben: „Der echte Mann braucht nur eine Minute bis zum Orgasmus und noch besser macht er sich gleich alles alleine." Nanu, denke ich, wozu? Macht das Sinn?

Meine Frau steht den ganzen Vormittag in der Küche: französische Zwiebelsuppe als Vorspiel, danach Indisch-Vegetarisches vom Feinsten und als Nachspeise Vanille- und Schokoladeneis mit Sahne (in Österreich mit Schlagobers), dazu Him- und andere Beeren. Und dann soll ich alles in einer Minute hinunterschlingen? Wozu? Ist Genuss für den echten Mann verboten? Schon einmal etwas von ekstatischem Sex gehört?

Das Autorenduo meint auch, dass sich ein echter Mann die Achseln, die Beine, den Bauch und die Genitalien rasieren soll, wohingegen er bei der Geburt seines ersten Sohnes nicht dabei sein soll.

Was denn? Alle existenziellen Erlebnisse sind verboten und wie eine Schwuchtel (O-Ton der Autoren) darf der Mann schon ausschauen? Oder wie ein Ei?

In jedem ‚ächten' Mann ist ein Kind versteckt und das will spielen, sagt Christian Morgenstern in seinem Vorwort zu den ‚Galgenliedern'. Und ich sage, vögeln will es auch, und zwar hingebungsvoll und andächtig und von mir aus auch behaart.

Ich bin also nicht mit allen Empfehlungen der Autoren einverstanden, aber ein lesenswertes Buch ist es trotzdem. Ein Männer-Buch für Männer. Man kann es gut seinen Freunden schenken – und Frauen auch, die man nicht mag.

 

Books on Demand 2010,  26€, 192 Seiten
Rezensent: Peter Riedl

Jetzt kaufen

Kommentar schreiben