ursache.at

06. März

Letztes Update:05:52:43

HOME > Service > Rezensionen > Kunst und Kunsthandwerk Japans im interkulturellen Dialog

Kunst und Kunsthandwerk Japans im interkulturellen Dialog

Kunst_und_KunsthandwerkBasierend auf einer Vortragsreihe namhafter Experten am japanischen Kulturinstitut Köln behandelt dieser Band das spannende WechselverhĂ€ltnis Europas und Amerikas zu Japans Kunst und Kunsthandwerk. Die Bandbreite reicht von der Weltausstellung 1951, welche das Interesse des Westens am interkulturellen Austausch entflammte, bis hin zur Ästhetik europĂ€ischer Kunst um 1900, die sich vielschichtig am japanischen Vorbild inspiriert und bereichert. Insgesamt zehn AufsĂ€tze zeigen unterschiedliche Gattungen wie Fotografie, Keramik, Lack oder Textilkunst in ihrem kulturpolitischen Zusammenhang. Besonders gelungen ist schließlich ein direkter Vergleich europĂ€ischer und japanischer Malerei, der den wechselseitigen Aufbruch in die Moderne anschaulich macht.

Die wissenschaftlich fundierte Aufarbeitung ist auch fĂŒr Laien flĂŒssig lesbar und wird sowohl Sammlern als auch interkulturell interessierten Menschen spannende Einblicke in ein brisantes StĂŒck Kunst- und Kulturgeschichte verschaffen. Leider konnten nur wenige Farbabbildungen in die ansonsten solide Kompilation aufgenommen werden.

KUNSTBAND

Iudicium: MĂŒnchen 2008, 32,90€, 316 Seiten
Rezensent: Christian Rieder

 

Jetzt bei Amazon kaufen

Kommentar schreiben